Gandhis Ziviler Ungehorsam in Richard Attenboroughs Film

Gestern Abend lief im "Spatz" der biografische Spielfilm über Gandhi. Den hatte ich vor über zehn Jahren gesehen, dem entsprechend anders habe ich ihn mir jetzt angeschaut. Doch die Szene, in der die Soldaten die unbewaffneten DemonstrantInnen niederschiessen, brachte mich wie damals zum Weinen. Mich hat der Film dieses Mal viel stärker berührt als mit 15 Jahren.

Was Ziviler Ungehorsam bedeutet, wurde mir sehr deutlich. Gandhis zentrale Aussage ist
Die Ungerechtigkeit sichtbar machen
Genau damit arbeitet Ziviler Ungehorsam; & deshalb ist die Präsenz der Medien dabei auch so wichtig.

Vor ein paar Wochen habe ich in einem Restaurant im Spiegel-Artikel über Die Revolutions-GmbH (nur gegen Entgelt zu lesen) von Gene Sharp & dessen Buch From Dictatorship to Democracy erfahren. Das Buch gibt es, neben vielen anderen Schriften zu Gewaltfreien Aktionen, beim Albert Einstein Institute als PDF zum Download.
Übrigens haben die Leute vom International Center on Nonviolent Conflict ein Computerspiel A Force More Powerful entwickelt (da gibt's auch ein Buch & einen Film gleichen Titels), in dem Du gewaltfreien Widerstand virtuell einüben kannst.

Dass die US-Regierung diese Methoden & Widerstandsbewegungen auch gezielt für ihre Zwecke zu nutzen versucht, zeigt Oberst a.D. Robert Helvey, der durch Gene Sharp auf gewaltfreie Aktionen aufmerksam wurde.
Kritische Artikel über ihn & Gene Sharp sind z.B. The Albert Einstein Institution: non-violence according to the CIA & Coup d'État in Disguise: Washington's New World Order "Democratization" Template.
Die Frage bei all dem ist, inwieweit hat die US-Regierung bzw. ihre Geheimdienste solche Bewegungen tatsächlich unter Kontrolle? & kann nicht bei einem solchen - im Gegensatz zu Kosovo-, Afghanistan- & Irakkrieg - gewaltfreien Umsturz etwas Gutes auch für die Menschen des jeweiligen Landes herauskommen?

Trackback URL:
//iromeister.twoday.net/stories/1223697/modTrackback

Kontakt

Jabber: iromeister@deshalbfrei.org
Skype: brich.die.regeln
Mail: rincewind_at_
ist-einmalig_punkt_de

Intro

Guten Tag FremdeR! Du bist hier beim Blog eines (Forschungs-) Reisenden zu Gemeinschaften & Kommunen gelandet. Unterwegs bin ich seit Ende Juli 2005, seit ca. Sommer 2006 inzwischen wieder sesshaft. Mehr über mich & mein Projekt erfährst Du im Startschuss-Beitrag. Darin erkläre ich auch, wie Du diesen Blog "bedienst"!
Im Beitrag Eine neue Kultur fasse ich meinen bisherigen Lebens-Schwerpunkt zusammen - darum geht es mir, nicht nur in diesem Blog.

Suche

 

Archiv

Dezember 2005
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 
 
 7 
10
11
12
13
14
15
17
19
23
24
25
26
27
28
29
30
31
 
 

Musikliste

Mein Lesestoff



Frithjof Bergmann
Neue Arbeit, Neue Kultur

Aktuelle Beiträge

Twenzeit im ZEGG
Jetzt habe ich ein paar Tage Blog-Pause gemacht, in...
iromeister - 2011-12-05 20:15
Wechsel von JPBerlin...
Nun schreibe ich doch noch einmal bei twoday.net, denn...
iromeister - 2011-08-25 18:00
Blog zieht um zu JPBerlin
Hallo liebe LeserInnen, heute ist es so weit: mein...
iromeister - 2009-09-09 23:41
Geldschöpfung in öffentliche...
Heute bette ich erstmalig eine selbst erstellte Playliste...
iromeister - 2009-09-04 01:18
Frei
Na prima das mit der Arbeit.
Jörg (Gast) - 2009-09-03 14:53

Status

Online seit 6220 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 2022-06-16 11:44

Credits


AgitProp
Blog-intern
Gemeinschaften in D
Kongresse&Tagungen
noch sesshaft
Tech-Krams
TiefSinniges
Unterwegs
Vorgeschichtlich
wieder sesshaft
Wirtschaften
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren